Tourenberichte 2013

JUNGFRAU VOM 3.+4. AUGUST 2013

Bergführer: Martin Schürmann Teilnehmer: Gil Ducommun, Heidi Ulrich-Abegglen, Marc Hubacher, Fabienne Pfluger Tourenleiter: Pascal Kolly

Nach einigen Absagen trafen wir uns zu 6. am Samstagnachmittag auf der Kleinen Scheidegg und fuhren per Bahn aufs Jungfraujoch. Nach dem Gang durch das Labyrinth des Jochs gingen wir auf der breiten Fussweg-Piste in Richtung Mönchsjochhütte. Beim Marsch zur Mönchsjoch begann es immer schneller zu überziehen und auch leicht zu regnen. Es reichte uns noch gerade vor dem grossen Gewitter, die Hütte trocken zu erreichen und dem folgenden Hagel aus dem Weg zu gehen. Gemäss den Wetteraussichten von SRF (dank Fernsehen in der Hütte…) waren für den folgenden Tag im Jungfraugebiet Gewitter gemeldet worden. Dies liess nicht gerade Freudenstimmung aufkommen…! Nichts desto trotz standen wir kurz vor 3 Uhr morgens auf und genossen das Frühstück in der Hütte. Beim Gang nach Draussen trafen wir klaren Sternenhimmel an, so dass die Wetteraussichten für eine Weile vergessen werden konnten. Im Schein der Stirnlampen liefen wir nun wieder zurück in Richtung Jungfraujoch, wo wir zwei Seilschaften bildeten und zusammen mit diversen anderen Seilschaften über die Normalroute der Jungfrau entgegenstiegen. Nach einem längeren Halt kurz vor dem Rottalsattel stiegen wir über diesen in guter Spur dem Gipfel entgegen, welchen wir nach ca. 4 Stunden erreichten. Doch mussten wir den Rückweg schnell wieder antreten, da von Westen her eine Gewitterfront in unsere Richtung zog. Über die Aufstiegsroute stiegen wir nun eilig zurück. Vom Rottalsattel ging es auf direktem Weg hinab in das Gletscherplateau. Anfänglich begleitet von leichtem Schnee-, später Regenschauern und einigem Donnergrollen liefen wir nun zurück in dem Jungfraujoch entgegen. Noch vor dem Erreichen des Jochs schien plötzlich die Sonne wieder! Die Gewitterfront verzog sich so schnell, wie sie aufgezogen war…! Nach einer Stärkung unter geschätzten 500 Asiaten an der Kaffeebar fuhren wir mit dem Zug wieder zurück zur Kleine Scheidegg. Ich möchte hiermit Martin im Namen aller Beteiligten für die tolle Tour auf die Jungfrau danken!

Pascal Kolly

Home

© SAC Sektion Lauterbrunnen 2015