Tourenberichte 2014

 

TOURENBERICHT KLETTERTAG VOM 7. JUNI 2014

Bergführer: Martin Schürmann
Tourenleiter: Marcel von Allmen
Teilnehmer: Daniela Paepke (Autorin Tourenbericht)

Bereits kurz nach 6:00 ist die Gruppe komplett (bei 3 Personen keine Hexerei) und unterwegs nach Isenfluh. Wetterbericht: Sonne pur, 30 Grad am Nachmittag. Für mich startet meine erste grosse Kletter-Bergtour (habe im Januar mit Klettern begonnen und erst 1x kurz am Fels geklettert). Die Bedingungen für die Überschreitungen der Lobhörner sind geradezu perfekt. Die ersten 2 Stunden gehen wir durch den herrlichen Bergfrühling mit noch einigen Schneefeldern hoch zu den Lobhörner. Zwei Munggen fühlen sich durch uns gestört und „galoppieren“ davon. Wir geniessen das Panorama mit super Weitsicht während einer kurzen Rast vor dem Einstieg. Über den Daumen zur Zipfelmütze, weiter über’s kleine Lobhorn, entlang dem Gipfelgrat zum Grossen Lobhorn. Mein anfänglich hoher Puls normalisiert sich stetig im Verlauf der Tour. Beim 1. Abseilen war wieder ein Pulsanstieg zu verzeichnen bis ich wirklich Vertrauen in das Halten der Haken und Schlaufen fasste. Beim zweiten Abseilen, auf meine Frage hin, wo ich denn da stehen könnte, meinte Martin: ......auf meinen Füssen...☺....tja, als Stadtzürcherin bin ich mich eher an die flache Bahnhofstrasse gewöhnt und nicht an abfallende Steilwände, die lediglich meinen Fussspitzen halt geben. Da jedoch mein Vertrauen in die Haken gewachsen war, kamen wir an dieser Abseilstelle gut voran. In’s Spiegelwändli war der Einstieg, dank liegendem Schnee, höher und dadurch kürzer. Marcel, der mir nachstieg, konnte mich, in der eher feinen Wand, super mit Tipps und Tricks unterstützen. Nochmals ein herzliches Dankeschön für das Coaching. Vom Einstieg bis zurück zu unserem Depot dauerte es vier Stunden, genau wie etwa vorgesehen. Bei einem sauern Most in Isenfluh löschten wir unseren unsäglichen Durst, ich mit einem Strahlen im Gesicht ob all den Eindrücken und Erlebnissen. Danke den beiden „ Manne“ die mich so super unterstütz haben.

 

 

 

 

Home

© SAC Sektion Lauterbrunnen 2015