Tourenberichte 2014

Skitour Lötschenlücke via Louwitor Sonntag, 04. Mai 2014

Bergführer: Daniel Oberli
Teilnehmer: Stefanie Bieri, Andreas Binggeli, Patrick Hammel und Simon Wenger (Gast/SAC Interlaken)
Tourenleiterin: Therese Gertsch

Leider spielte das Wetter auch beim dritten Versuch, das grosse Fiescherhorn und Finsteraarhorn zu besteigen, nicht mit.
Die sonnigen Aussichten für Sonntag wollten wir uns dennoch nicht entgehen lassen und entschieden uns für die Lötschenlücke. Um 09.00 Uhr war Besammlung an der Stehbar auf dem Jungfraujoch. Kurze Zeit später standen wir draussen vor dem Stollenloch an der Sonne.  Die ersten Spuren zogen wir im leicht windverfrachteten Schnee. Als uns Dani auf dem Jungfraufirn vorschlug zusätzlich auf das Louwitor zu steigen, waren alle Teilnehmer vollaufbegeistert. Nach dem montieren der Felle stiegen wir durch die eindrückliche Gletscherlandschaft
ca. 400 Höhenmeter hinauf und erreichten unser erstes Tagesziel. Da ein kühler Wind blies, blieben wir nur kurz oben stehen. 
Die vor uns aufgestiegenen Skitourenfahrer entschieden sich für das Louwihorn und so fanden wir eine Abfahrt mit wenig Spuren vor. Herrlich war es doch über den Kranzbergfirn hinunter zu schwingen, unsere "kunstvollen" Schwünge in den Pulverschnee und später in den Sulzschnee zu zeichnen!!
Auf dem grossen Aletschfirn angekommen montierten wir erneut die Felle und nach einer kurzen Pause stiegen wir hoch auf die Lötschenlücke. Hier oben genossen wir eine wunderbare Fernsicht bei stahlblauem Himmel.
Nun folgte die lange Abfahrt auf dem Langgletscher und über grossartige Sulzschneehänge  Richtung Fafleralp. Nach dem Verlassen des Gletschers auf der linken Talseite balancierten wir teils über Lawinenkegel und ab und zu mussten die Skier abgeschnallt werden, da grüne Flecken zum Vorschein kamen. Beim Grundsee liess uns der Schnee definitiv im Stich und so trugen wir die Ski die letzten Höhenmeter hinunter bis Fafleralp.
Der Kleinbus wartete bereits und bequem sitzend fuhren wir nach Blatten. Hier löschten wir den Durst bevor wir die Rückreise über Goppenstein antraten.
Herzlichen Dank Dani für die sichere Führung unserer Gruppe und allen Teilnehmern für ein unvergessliches Erlebnis in unserer einmaligen Bergwelt.

Für den Tourenbericht: Therese Gertsch

Home

© SAC Sektion Lauterbrunnen 2015