2018   2017   2016   2015  

HOCHTOUR CAMPO TENCIA VOM 19. + 20. AUGUST 2017

Tourenleiter:      René Feuz

Teilnehmer:        Margrith Feuz, Manolo und Hanspeter Wolf, Heidi Ulrich

Die Berner (Margrith, René und die Schreibende) trafen sich in Meiringen und fuhren in einem Auto nach Dalpe, wo sich die Zürcher (Manolo und Hanspeter) der Truppe anschlossen. Das Wetter war schön und warm, wir genossen den Aufstieg durch den kühlen Wald. Bereits die Menschenmenge auf dem Zustiegsweg lies erahnen, dass die Hütte ziemlich voll belegt sein würde. Nach einem typischen Tessiner Znacht mit Polenta (aus dem Messingkessel), Ragout mit frischen Steinpilzen suchten wir unsere Schlafplätze auf. In der Nacht pfiff der Wind bereits ziemlich stark um alle Ecken, was zwar ein weiterer schöner Tag verheissen sollte, jedoch auch ein kalter. Gestärkt nach dem Morgenessen nahmen wir den blau-weiss markierten Weg hoch zum Campo Tencia, dem höchsten Berg, der ganz auf Tessiner Gebiet liegt. Der Weg war zum Teil anspruchsvoll und eben – im oberen blies der kalte Nordföhn. Die Aussicht ist einfach wunderbar, man sieht von den Bünder zu den Walliser Alpen beinahe alles. Beim Abstieg nahm René den jüngsten der Truppe ans Seil. 

Eine schöne Tour auf einen schönen Aussichtsberg – dafür nimmt man den längeren Anfahrtsweg gerne in Kauf.

Heidi Ulrich