2018   2017   2016   2015  

SKITOUR HUNDSHORN VOM 10. MÄRZ 2018
(AUSWEICHTOUR FÜR WETTERLÜCKE)

Bergführer: Daniel Dietler, Marc von Allmen (Aspirant)

Tourenleiter: Martin Schmied 

Teilnehmer: Stefanie Bieri, Martin Feuz, René Feuz, Andreas Reichenstein, Schmied Andreas, Schmied Thomas, Heidi Ulrich Marco Zurschmiede

Geplant war eine Tour vom Wallis über die Wetterlücke nach Stechelberg. Trotz generalstabsmässiger Planung wer wo wann in den Zug von Lauterbrunnen nach Goppenstein einsteigen soll, wurde es nichts mit der Wetterlücke. Das Wetter war zu garstig, zudem war starker Föhn für diesen Tag prognostiziert worden. Wir liessen uns nicht aus dem Konzept bringen und entschlossen uns, eine Ausweichtour auf das Hundshorn zu machen. So fuhren wir nach einem Kaffeehalt auf dem Schilthorn mit den Skiern Richtung "Rote Härd", wo wir die Felle montierten und zügig losliefen. Kurz vor dem Gipfel musste eine grosse Wächte von unten nach obenüberwunden werden. Unsere jüngeren Teilnehmer machten mit den Lawinenschaufeln einen Superjob, so dass die Älteren ohne die Skis ausziehen zu müssen über die Wächte gelangten (merci vielmals). Auf dem Gipfel machten wir nur kurz Rast, da der Wind in seinem Element war und wirum unsere Sandwiches fürchteten. Die Abfahrt war schön und vom Wind merkten wir bald nicht mehr viel, aber der Schnee war super anspruchsvoll und eine echte Herausforderung für die Oberschenkel. Nach dem Aufstieg von Poganggen zur Wasenegg fuhren wir in die "Gimmela", wo wir uns bei Gertsch Fritz stärkten. Ein, trotz etwas widrigem Wetter, gelungener Tourentag mit gut gelaunten Teilnehmern. 

Martin Schmied