2022   2021  

Seniorenwanderung Simplon – Gondo 7. + 8. September 2022

Leitung:               Alice und Peter Brunner

Teilnehmende:   Erika und Peter Lauener, Hanni Finkbeiner, Margrit Leemann, Susi Fuchs, Fritz Däpp, Fritz Jost, Hanspeter Gertsch, Hans Boss

Nach der Zug- und Postautofahrt auf den Simplon mit anschliessendem Kaffeehalt, aber ohne Gipfeli, beginnt unsere Wanderung auf dem Stockalperweg Richtung Süden. Die Wolken lassen auch mal der Sonne Platz. Beim Alten Spittel werden einige Erlebnisse aus vergangenen Militärdiensten in dieser Umgebung zum Besten gegeben. Weiter führt der Weg abwärts durch die herbstlichen Weiden und Wälder. Zwischendurch führt uns Fritz Jost auf Wegspuren, abseits der offiziellen Route zu einem idealen Platz für die Mittagspause, mit Bank und Tisch. Weiter wandern wir wieder auf dem richtigen Weg Richtung Simplon Dorf, leider ständig begleitet vom Autolärm der PW und vielen LKW’ s auf der nahgelegenen Hauptstrasse. Nach fast 4 Stunden gemütlicher Wanderung erreichten wir unser Ziel in Simplon Dorf, das Hotel Fletschhorn. Abends werden die Wolken wieder dichter und in der Nacht fällt auch etwas Regen. Schon während dem Morgenessen verschwinden die Wolken immer mehr und machen der Sonne Platz. Mit dem Postauto fahren wir bis Gabi, um das Steilstück des Weges zu vermeiden. Von dort führt der Stockalperweg durch die zum Teil enge Gondoschlucht, entlang der Dovera Richtung Gondo. Unterwegs besuchen wir in der alten Kaserne, welche noch aus Napoleonischen Zeiten stammt, die interessante Ausstellung über die Anfänge des Säumer Weges bis zur heutigen, immer noch sehr wichtigen Verkehrsverbindung für Auto und Eisenbahn. In Gondo haben wir noch Zeit, den zum Teil nach der Überschwemmung vom Oktober 2000 wieder aufgebauten Dorfkern zu besichtigen. Mit Postauto und Zug fahren wir zufrieden zurück in das Berner Oberland.

Hans Boss